Menu
Menü
X

Das Neueste aus St. Johannis

04.12.2018 Eoeff_mz

Überraschende Einblicke

Reliquie des Heiligen Quintin und Stadtschreiber-Geheimnisse

Adventsgang: Stadtkirchenpfarrer des Evangelischen Dekanats Mainz öffneten sonst verschlossene Türen in der Mainzer Innenstadt

07.11.2018 zio

„Welle der Sympathie“

Uraufführung einer 3D-Rekonstruktion / Neue Ebene im Westchor lässt den Beginn des Wiedereinzugs in den Alten Dom St. Johannis zu

06.11.2018 zio

Ein idyllischer Ort des Grauens

Vor 100 Jahren ging der I. Weltkrieg zu Ende. Am 11. November 1918 unterzeichnete Deutschland den Waffenstillstand im Wald von Compiègne. Damit ging ein Krieg zu Ende, der den Kontinent total

veränderte. Die Grenzen wurden verschoben, Staaten gingen unter, andere entstanden neu.

Die Exkursion ging der Frage nach, wie die damaligen Ereignisse bis zum heutigen Tag nachwirken.

10.09.2018 Eoeff_mz

Viele Besucher von Stimmung begeistert

Wer glaubt, dass es ein großes Spektakel ist, wenn sich rund 4000 Menschen abends zwischen 20 bis 24 Uhr auf den Weg machen und von Kirche zu Kirche ziehen, der irrt. Der Alte Dom St. Johannis bot eine Videoinstallation mit Rekonstruktionen angeboten. Die Besucher bekommen einen authentischen Eindruck von der Grabungsstätte.

05.09.2018 zio

Entdeckung in Frankfurt / Farbige Ausmalungsentwürfe aufgefunden

Im Zusammenhang mit einem Projekt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), das die virtuelle Rekonstruktion der Bauphasen von St. Johannis umsetzte, konnten bisher der Öffentlichkeit unbekannte Farbzeichnungen des Innenraums von St. Johannis ausgemacht werden.

03.05.2018 AT

Theater und Bibel - Lesung voller Denkanstöße

Wenn biblische Texte außerhalb ihres gewohnten Umfelds gelesen werden, können Zuhörer sie anders wahrnehmen und dabei womöglich einen neuen Zugang entdecken. Das ist die...
19.04.2018 Eoeff_mz

Verweis auf Glaube, Hoffnung, Liebe - Rosenkranz aus dem 16. Jahrhundert

Beim Freilegen eines barocken oder renaissancezeitlichen Grabes im Nordquerarm der St. Johanniskirche ließ sich ein fast vollständiger Rosenkranz aus Holz in situ nachweisen. Im Einzelnen konnten sechs größere Rosenkranz- bzw. Paternosterperlen mit einen Durchmesser von ca. 1,0 cm und mindestens 50 kleine Perlen bzw. Ave-Perlen mit einem Durchmesser von ca. 0,8 cm geborgen werden.

top